HALL WATTENS - VON A WIE ALPENGARNELEN BIS Z WIE ZIRBENWEG

Bild: Tourismusverband Region Hall Wattens in Tirol

In dieser Radioreise nimmt Sie Alexander Tauscher mit in die Urlaubsregion Hall-Wattens im Herzen der Tiroler Bergwelt. Wir lassen uns das Geheimnis der Alpengarnelen erzählen und laufen auf dem Zirbenweg. Zwischen A und Z darf natürlich S wie Swarovski Kristallwelten nicht fehlen. Dort laufen wir durch die Wunderkammern und bestaunen das Glitzerkleid von Cher oder den Handschuh von Michael Jackson. Wir treffen Akrobaten und Artisten sowie einen Patiseur, der funkelnde Goldkristalle in Torten und Pralinen einfügt. Der Sternekoch Johannes Nuding erzählt uns von seiner Weltreise aus Moskau über Paris und London zurück nach Tirol. Viel Spaß in Hall und Wattens!

Download Radioreise Podcast


Wir starten auf dem Zirbenweg, einem erhebenden Erlebnis. Der knapp acht Kilometer lange Panoramaweg auf 2.000 Meter Seehöhe verläuft von der Bergstation der Patscherkofel-Bahn bis zur Tulfenalm oberhalb von Tufels. Der Weg verläuft größtenteils durch ein von Almrosen bewachsenes Naturschutzgebiet mit Blick zunächst auf Innsbruck und dann auf die Gegend um Hall-Wattens flussabwärts im Inntal.

Bild: Tourismusverband Hall Wattens in Tirol

An der Talstation der Glungezerbahn trafen wir uns mit Wanderführerin Susi Vianello. Mit ihr sprachen wir über die Zirbe als „Königin der Alpen“. Ihre positiven Eigenschaften auf unser Wohlbefinden sind schon seit vielen Jahrhunderten bekannt.


Über der Stadt Innsbruck thront der Hausberg, der Patscherkofel. Den Kindern in den Dörfern an seinem Fuße wird auch heute noch gerne erzählt, dass der Patscherkofel einst ein Vulkan war und so seinen prägnanten, fast perfekten halbkreis-förmigen Gipfel bekommen hätte. Dabei ist der Patscherkofel mit knapp 2.300 Höhenmetern einer der kleineren Gipfel der Tuxer Alpen und wurde in den Eiszeiten von den Gletschern komplett bedeckt und dadurch rundgeschliffen.

Bild: Tourismusverband Hall Wattens in Tirol

Mitten in der Bergwelt Tirols züchtet Daniel Flock mit seinem Cousin Markus Schreiner feinste Alpen-Garnelen. Als ökologisch saubere Alternative zu herkömmlichen Garnelen aus Aquafarmen in Asien und Südamerika haben die beiden Jungunternehmer eine Delikatesse entwickelt, die frei Antibiotika und Pestiziden ist.  Das mineralhaltige Tiroler Wasser wird auf 28 bis 30 Grad Celsius erwärmt und dann mit  natürlichem Meersalz vermischt.

Bild: Alpengarnelen

Die Becken der Zuchtanlage in einem Gewerbegebiet in Hall sind insgesamt rund 40 Meter lang, erstrecken sich auf zwei Etagen und sind mit 600.000 Liter Wasser befüllt. 

Bild: Alpengarnelen

Etwa ein halbes Jahr dauert die Aufzucht der  White-Tiger-Garnelen, erzählt uns Daniel Flock im Radioreise-Interview. Die beiden Unternehmer liefern an Gastronomen, Händler und verkaufen vor Ort an Privatkunden.


In der Radioreise durch Hall treffen wir einen Mann, der den kulinarischen Olymp erklommen hat: Johannes Nuding aus Hall ist nach Eckart Witzigmann der erste gebürtige Österreicher, der vom Guide Michelin mit drei Sternen ausgezeichnet wurde.


Johannes begann als Praktikant bei Starkoch Johann Lafer und ging später nach Paris. Dort kam Johannes Nuding zur Koch-Legende Pierre Gagnaire und arbeitete für diesen französischen Altmeister in Paris, in Moskau und in London.


Nach acht Jahren als Chefkoch im preisgekrönten „Sketch - The Lecture Room and Library“ in London ist Johannes zurück in seiner Tiroler Heimat. Mit seiner Familie hat er den 400 Jahre alten Gasthof „Schwarzer Adler“ in einem völlig neuen Design eröffnet.


Im Radioreise-Gespräch erzählt Johannes Nuding von seiner Weltreise und der Freude, nun wieder zurück in der Heimat zu sein. Er werden ähnlich kochen wie in München, aber natürlich auch mit heimischen Zutaten.


Seine bezaubernde Frau aus Armenien, die er in seiner Moskau kennenlernte, hält ihm im Service und bei der Vermarktung den Rücken frei. Wir hatten die Freude, ein Fünf-Gänge-Menü im Schwarzen Adler zu genießen.

Wir wünschen dem Spitzenkoch ein glückliches Händchen in Tirol und vor allem viele zufriedene Gäste.


Aus der historischen Altstadt von Hall kommen wir nun in eine Glitzerwelt im benachbarten Wattens, eine Glitzerwelt, die ihren Ursprung in Tirol hat und mit dem Daniel Swarovski untrennbar verbunden ist. 1895 hatte er sein Unternehmen für geschliffenes Kristall in Wattens gegründet. Swarowski hatte von Beginn an die Vision, Kristall nicht nur als Material, sondern auch als Inspiration zu betrachten. In diesem Sinne eröffneten 1995, zum hundertjährigen Jubiläumi, die Swarovski Kristallwelten. Sie zählen inzwischen den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Österreich. Die Erlebniswelten sind eine Hommage an die Kunden, an Kristallfans und ein Ort, der Besucher staunen lassen soll. Der Eingang in die Glitzerwelt verläuft unter diesem wasserspeienden Riesen.


ung von „The Art of Performance“, einer neuen Wunderkammer in der Erlebnisdestination der Swarovski Kristallwelten in Wattens an. In dieser eindrucksvollen Darstellung der langen Geschichte von Swarovski in der Welt des Entertainments werden Kultoutfits von Film und Bühne vor einer schillernden Kulisse präsentiert und so die Strahlkraft von Swarovski Kristallen zelebriert. Unsere erste Station führt uns in kurzen Hosen und T-Shirt direkt in den kalten Winter. 

In der Wunderkammer Silent Light ist das ganze Jahr über "weiße Weihnachten". Designer Tord Boontje erstellte eine eisige Winterlandschaft mit einem weltweit einzigartigem Indoor-Schneefall des Südtiroler Unternehmens TechnoAlpin.


Das ursprüngliche Prinzip dieser unterirdischen Kammern basiert auf der historischen Wunderkammer im Innsbrucker Schloss Ambras.Im 16. Jahrhundert versuchte sie als Universalsammlung das gesamte Wissen ihrer Zeit zu erfassen. Der Grundgedanke der Kristallwelten ist, dass jeder Künstler und jeder Designer mit dem Kristall eine andere Geschichte erzählen kann, erklärt uns Marketing-Mitarbeiterin Alexandra Mühlenbach im Radioreise-Podcast.


Eine weitere Wunderkammer trägt den programmatischen Namen „The Art of Performance“. In dieser Darstellung werden Kultoutfits von Film und Bühne vor einer schillernden Kulisse präsentiert und so die Strahlkraft der Kristallen zelebriert. Wir sprechen in der Radioreise zum Beispiel über das Glitzerkleid von Cher.

Stars wie Brian Eno, André Heller oder Fernando Romero, Studio Job hatten jeweils eine der 18 Wunderkammern nach ihren ganz eigenen Inspirationen mit Kristall gestaltet. Daher ist jede Kammer eine vollkommen neue Welt. Eine der Kammern bietet eine Spielzeugeisenbahn, die in Sekundenschnelle von London nach Moskau fährt.


Mit „Heroes of Peace" unterstützen die Kristallwelten nicht nur die Vision des Künstlers und Kurators André Heller. In dieser Zeit brauchen wir mehr solcher Friedenshelden....

Bild: Swarowski Kristallwelten

Manchmal brauchen wir einfach nur Ablenkung von den nicht so tollen Nachrichten aus dem Alltag dieser Welt. Eine Möglichkeit dafür ist das, was im Sommer im Garten der Swarovski Kristallwelten geboten wird - unter dem Motto: Applaus, Vorhang auf, Action! Das Circus-Theater Roncalli bringt Akrobatik mit Shows für Groß und Klein. "Showtime" heißt es insgesamt 16 Mal jeden Tag, wenn Zirkusmagie auf der Bühne zu sehenist.

Wir sprechen mit Selyna Borgiomo aus der Nähe von Milano. Ihre Accessoires sind Hula-Hoop Reifen, Rollen und Basketbälle, mit denen sie jongliert, und zwar mit ihren Beinen. 


Selyna Borgino musste sich an diesem kühlen Tag schnell anziehen, um die Muskeln und sich selbst nicht zu verkühlen. Auch Carlo Josef zog sich nach seiner Show schnell etwas warmes an, nachdem er mit freiem durchtrainiertem Oberkörper er eine beeindruckende Handstand-Akrobatik aufs Parkett gelegt hatte.


Carlo Josef ist nicht nur Handstand-Akrobat, auch ein echter Showman. Mit Frack und Zylinder spielte er hervorragend den Conferencier und kündigte diese beiden Zwillings-Schwestern an, die Dazzling Dancers. Diana und Sandra schwebten als Duo in der Luft und boten so ein Meisterstück der Vertikalakrobatik.


Im Radioreise-Interview sagen die Zwillingsschwestern, dass der Spielturm der Swarovski Kristallwelten die Tanzfläche für dieses Duo ist, bei dem sie durchaus auch zunächst Höhenangst hatten. Ihr Tanz mit der Schwerkraft, die für wenige Momente wie aufgehoben scheint, beeindruckt einfach. Jedes Jahr wechselt das Programm mit neuen Artisten, so dass Wiederholungsgäste garantiert nicht gelangweilt werden....


Das süße Finale der Swarovski Kristallwelten bereitet uns Konditormeister Markus Hufnagel. Fruchtig-schokoladig oder frisch-zitronig - der Chef-Patissier bringt auch ein wenig Glitzerglanz in seine Torten und Pralinen.


Die Patisserie macht all die Gäste glücklich, die bei süßen Dingen einfach nicht widerstehen können. 


Unseren Kurz-Urlaub in der Region Hall Wattens können wir direkt vor Ort problemlos verlängern. Eine weitere Radioreise besucht den legndären Christkindlmarkt von Hall.

https://www.radioreise.de/2018/12/hall-in-tirol-geschichten-vom-advent.html

Auch das benachbarte Innsbruck haben wir mehrfach besucht, einmal als Portrait einer Sportstadt.

https://www.radioreise.de/2018/02/innsbruck-die-sportstadt.html

In einer anderen Radioreise besuchen wir die Tiroler Landeshauptstadt in der Vorweihnachtszeit.

https://www.radioreise.de/2021/11/weihnachtliches-innsbruck-advent-in-der-tiroler-landeshauptstadt.html

In diesem Sinne hoffen wir neue süße Erlebnisse in den Svarovski Kristallwelten...


...und neue Erkundungen in der Natur.


Die Radioreise stellt ferne und nahe Ziele vor. Sie bringt Geschichten von und über Menschen, sie dringt in fremde Kulturen und geheimnisvolle Welten ein. Sie ist auf der Suche nach besonderen Erlebnissen. Wir sind rund um den Globus unterwegs mit Mikrofon und offenem Ohr.

Radioreise lebt von den Aufnahmen vor Ort. Nahezu alle O-Töne werden im jeweiligen Land aufgezeichnet. Die Themenpalette reicht von Vancouver bis Moskau, von Mauritius bis zum Nordkap und von Teneriffa bis nach Australien. Radioreise stellt einzigartige Städte, unvergleichliche Hotels, besondere Events und unvergessliche Menschen der Reise vor.

Jede Sendung ist ein Highlight. Folgen Sie uns zum Beispiel auf eine kulinarische Reise nach Mauritius. Entdecken Sie mit uns Rodrigues, die unbekannte Insel im Indischen Ozean! Begleiten Sie uns durch das heilige Land, durch Israel oder steigen Sie mit in den Zug durch die Rocky Mountains! Alle bisherigen Folgen der Radioreise gibt es hier zum Nachhören.

Radioreise Podcast bei iTunes abonnieren

Von Abu Dhabi bis Australien - von Irland bis Israel - von Mauritius bis Marokko - von Miami bis Moskau: Sei es das Spielerparadies Macao, die Wiege des Jazz New Orleans oder eine der europäischen Kulturhauptstädte, die Radioreise stellt diese Ziele vor. Wir gehen aktiv auf Reisen - mit dem Husky-Schlitten durch den finnischen Winter, auf Schiffsfahrt durch das alte Russland oder auf Wanderung über die norwegischen Gletscher. Wir tummeln uns im schrillen Las Vegas genauso wie auf einem Fischmarkt auf Rodrigues im Indischen Ozean. Wir reisen dorthin, wo Geschichte auf Schritt und Tritt spürbar ist und wo längst nicht alle Narben verheilt sind, im Nahen Osten. Kommen Sie mit durch das sagenhafte Jerusalem und folgen Sie uns durch das heilige Land. Und natürlich genießen wir den Urlaub in einzigartigen Hotels und in guten Restaurants, in Wellness-Oasen und an den schönsten Stränden dieser Welt. Und wir sind weiter unterwegs, denn es gibt noch mindestens Eintausend Orte auf dieser Welt zu entdecken...

Deutscher Radiopreis
Gemeinsam mit unserem Partner audioguide.me haben wir einen akustischen Reiseführer entwickelt. Überall dort, wo wir diese Welt mit den Ohren entdecken, setzen wir ein akustisches Zeichen - mit unseren Sendungen. audioguideMe ist eine Plattform für Location-based Storytelling. Es ist ein Ort für spannende Geschichten, es erzählt die Geschichten genau an den Orten ihrer Handlung. Für dieses Projekt Kooperation wurden wir im Jahr 2014 für den Deutschen Radiopreis nominiert, die höchste Auszeichnung der Branche.

Zlatna Penkala Preis
Ztlatna Penkala des Jahres 2006 und 2015
für die "Beste deutsche Reisesendung" im Radio