SCHÖNE AUSSICHTEN: IM BERNINA EXPRESS VON CHUR NACH TIRANO

Bild: Switzerland Tourism / Rob Lewis Photography
In dieser Radioreise bietet Alexander schöne Aussichten. Freuen Sie sich auf eine Fahrt im Bernina-Express von der Schweiz nach Italien. Die Rhätische Bahn bringt uns von Chur nach Tirano und sorgt für Eisenbahnromantik. Wir fahren durch unendliche viele Tunnel, über Viadukte, über steile Hänge, in engen Kurven und unterhalb der großen Gletscher. Wir erleben eine Fahrt vom ewigen Eis bis zu den Palmen. In Chur laufen wir durch die älteste Stadt der Schweiz, durch enge Gassen und schauen von einem hohen Turm bis rüber nach Arosa. In Bad Ragaz gehen wir auf eine Weintour und sehen Christo aus Rio de Janeiro. Viel Spaß auf dieser Bahnreise durch die Schweiz!

Download Radioreise Podcast

Bild: Switzerland Tourism/Jan Geerk
Der Bernina-Express verbindet als höchste Bahnstrecke über die Alpen den Norden mit dem Süden. Wir steigen am Bahnhof in Chur in diesen Panorma-Zug ein, und zwar direkt beim Lokführer Bruno Frisch-Knecht. Er sitzt im „Führerstand“ wie man in der Fachsprache sagt.


Bruno checkt nochmal die Instrumente und Anzeigen, bevor er aufs Pedal drückt und den Zug ins Rollen bringt. Geschmeidig führt er den Zug auf einer Bahnstrecke, die sich harmonisch in die grandiose Gebirgswelt einfügt. Im Prospekt des Bernina-Express lesen wir, dass diese Fahrt die schönste Erfahrung der Alpen sei.


Gerade im Frühjahr und Frühsommer hat solche eine Fahrt durch die Alpen ihren besonderen Reiz, weil den Kontrast zwischen dem frischen Grün auf den Weiden und den noch weißen Bergen gibt. In den Zügen mit riesigen Glasfenstern und einem gläsernen Dach kann man die Schönheit der Alpen vollkommen erfahren. Der wohl spektakulärste Abschnitt  ist der von Thussis nach Tirano. Auf 122 Kilometern geht es durch 55 Tunnels und über 196 Brücken – ein Meisterwerk der Ingenieurskunst.
Bild: Glacier Express AG
Wir fahren über grandiose Kunstbauten der Eisenbahntechnik wie Spiraltunnel. Am Wegesrand liegt ein Ort, den nicht nur Eisenbahnromantiker kennen. Ihn lieben vor allem diejenigen, die hier einfliegen und sich einfliegen lassen, weil sie Teil der Jet Set Society sind: St. Moritz - das legendäre! St Moritz sei der Festsaal der Alpen, schreibt das Prospekt. Für diesen Festsaal ist nicht jeder passend angezogen...
Bild: Switzerland Tourism / Engadin St. Moritz Tourismus / Gian Giovanoli
Der Bernina Express von Chur nach Tirano verbindet Sprachregionen und Kulturen. Die Bahnstrecke fügt sich harmonisch in die Gebirgswelt von Albula und Bernina ein. Auf einer Höhe von 2.253 Meter über Meer thront das Dach der Rhätischen Bahn, das Ospizio Bernina.


Als Teil der Schweizer Schmalspurbahnen steht der Bernina Express zwar immer im Schatten des großen Bruders Glacier Express. Doch ist die Fahrt mit den Panoramawagen ist landschaftlich sogar noch spektakulärer, bestätigen auch Eisenbahnexperten.


Die Strecke von Thusis über Valposchiavo nach Tirano gehört zum UNESCO Welterbe und ist ein Markenzeichen der Rhätischen Bahn. So mühsam sich der Zug von Chur bis in die Gletscherwelt hochgekämpftm so mühsam muss er auf der Südseite der Alpen den Abstieg bewältigen. Die Strecke führt die Bahnstrecke über viele Kurven in über den berühmten Kreisviadukt von Brusio bis Tirano.


Tirano liegt im oberen Veltlin am Eingang des Puschlavs nahe der Schweizer Grenze und ist Hauptort der italienischen Provinz Sondrio. Im Stadtbild fallen die zahlreichen Palazzi auf, die während der Bündner Herrschaft von reichen Familien erbaut wurden.


Wenn man in Tirano aussteigt, spürt man sofort das italienische Leben. Eine Pizzeria reiht sich an die nächste. Die Stadt hat sich auf die Bernina-Touristen eingestellt.


Viele Schweizer nutzen den zweistündigen Aufenthalt in Tirano für ein günstiges Mittagessen im Euro-Raum und für Einkäufe.


Auf der Rückfahrt dürfen wir selbst kurz ins Führerhaus.


Es geht zurück von den Palmen Italiens zu den Schweizer Alpengletschern.


Nach einem langen Tag im Zug – immerhin dauert jede Strecke vier-einhalb Stunden – kommen wir abends in Chur an, der Hauptstadt des Kantons Graubünden. Die Hänge der Skigebiete reichen bis an die Stadtgrenze von Chur. In der Stadt reihen sich 500 Geschäfte und 130 Restaurants aneinander. In der Radioreise steigen wir die hohe und enge Wendeltreppe der Martinskirche nach oben und schauen auf diese Stadt.


Viele Wege führen nach Rom, aber nur der schönste durch Chur. So sagen die Einwohner hier stolz und verweisen darauf, dass die Menschen seit Jahrhunderten über die Alpenpässe reisen und dabei am liebsten Rast in Chur machen.
Bild: Schweiz Tourismus / Andre Meier
Von Chur fahren wir am jungen Rhein ein paar Kilometer flussabwärts. Auf der Ostseite des Rheins liegen sanfte Weinberge. Mehrere Dörfer leben vom Weinbau. Man nennt das hier „Bündner Herrschaft“. Gian Carlo Casparis führt Interessierte auf seinen Expeditionen durch die Weinberge. Sein Unternehmen „Wine Tours Switerland“ bringt Urlauber im berühmten Heidi-Land durch die Rebenstöcke mit Weinverkostungen oder ganzen Events am Weinberg. Schon an der Quell-Region des Rheins beginnt der Weinbau, klein aber fein.


In der Schluss-Etappe der Radioreise gönnen wir uns die nötige Portion Erholung in Bad Ragaz. Der mondäne Kurort liegt auf der anderen Rhein-Seite der Weindörfer. Seit rund 175 Jahren sprudelt das warme Thermalwasser in die Becken von Bad Ragaz. Die Therme ist im wahrsten Sinne des Wortes der Hot-Spot des Kurortes.
Bild: Switzerland Tourism / Johannes Fredheim
Wenn Sie durch den Kurpark von Bad Ragaz laufen, können Sie sich aller drei Jahre über seltsame Gestalten wundern, über besondere Skulpturen. Knapp 100 Künstler aus vielen Ländern stellen ihre Werke bei der Schweizerischen Triennale aus. Als permanente Figur in Riesengrößte throhnt über Bad Ragaz eine Christo–Statue wie in Rio de Janeiro. Wie hierher nach Graubünden kam, erfahren Sie im Radioreise-Podcast!
Bild: Switzerland Tourism / Sarah Foser / Foto Fetzer
An dieser Stelle verlängern wir gerne das Alpenpanorama beim Urlaub in der Schweiz. Folgen Sie uns auf eine weitere Bahnreise, diesmal mit dem großen Bruder des Bernina-Express, mit dem Glacier-Express. Unsere Radioreise startet in Zermatt.

Durch die bahnsinnige Schweiz führt eine weitere Radioreise.
BEST OF SWITZERLAND: Mit dem Zug und dem Schiff durch die Schweiz

Die legendäre Bahnfahrt auf die Rigi ist auch Hauptthema einer Sendung.
RIGI - DIE KÖNIGIN DER BERGE

Die Schweizer Bahnen bringen Sie mit uns in Wallis.
Wallis - Von Zermatt nach Crans Montana

Mit der Bahn sind wir auch in Basel bequem angereist.
BASEL – Wo der Rhein drei Länder küsst

Wir sind auch gerne mit dem Schiff unterwegs in der Schweiz, zum Beispiel auf dem Vierwaldstättersee. 
Luzern & Vierwaldstättersee