KUFSTEINERLAND - Das Tor zu Tirol

Der Radioreise Podcast im Kufsteiner Land in Österreich
Bild: TVB Kufsteinerland
In dieser Radioreise nimmt Sie Alexander Tauscher mit ins Kufsteinerland. Sie erwartet viel Geschichte, wenn wir durch die Gassen der Stadt laufen und viel Natur, wenn wir am Thiersee, am Hechtsee oder im Kaisertal unterwegs sind.


Download Radioreise Podcast

Kufsteiner Land
Bild: TVB Kufsteinerland
Kufstein ist eine äußerst junge Stadt mit einem hohen Anteil an Studenten. Dementsprechend lässig zeigt sich das Bild gerade an sommerlichen Tagen.
Radfahrer im Kufsteiner Land
Bild: TVB Kufsteinerland
Liebe geht durch die Eiskugel...
Bild: TVB Kufsteinerland
Sportlich sind die Tiroler ohnehin...
Bild: TVB Kufsteinerland
Die Römerhofgasse in Kufstein ist eine von mehreren engen Gassen, die von traditionellen Tiroler Häusern gesäumt sind. Im Mittelpunkt liegt das Auracher Löchl. Das Restaurant ist inzwischen eine Legende, seit mehr als 600 Jahren täglich geöffnet.
Auracher Löchl
Bild: Torsten Bernauer
Bild: Torsten Bernauer
Zum Auracher Löchl gehören das Boutique-Hotel namens "Träumerei #8", ein Restaurant in der 600 Jahre alten Weinstube sowie der sogenannte "Stollen 1930", eine auf Gin spezialisierte Bar. Wir haben uns dort ein rustikales Steak gegönnt.
Bild: Torsten Bernauer
Bild: Torsten Bernauer
Natalia Gebhardt ist unser guide durch Kufstein, die Perle Tirols, die wir natürlich auch besingen lassen. Einen Hinweis auf den Autor des bekanntesten musikalischen Exportschlager Kufsteins finden wir in der Römergasse.
Bild: Torsten Bernauer
Sommerfrische in den Bergen und Tiroler Gemütlichkeit war die Kulisse für das legendäre Kufsteinerlied, das Lied vom Städtchen Kufstein am grünen Inn.
Bild: Torsten Bernauer
Bild: Torsten Benauer


Wir laufen weiter durch Kufstein und erleben hier den historischen Aufstieg unter den Schwingen des Habsburger-Adlers. Der feudale Ritter und Renaissance Fürst Maximilian der Erste hinterließ auch in Kufstein seine markanten Spuren. Dieser bedeutendste Monarch in Europa erweiterte die Kufsteiner Festung mit eindrucksvollen, architektonischen Meisterleistungen.


Unübersehbar ragt der Kaiserturm aus der Festung heraus, mit einem Durchmesser von knap 21 Metern. Die Mauern sind im unteren Bereich bis zu knapp acht Meter dick.


Früher war der viergeschossige Turm nur durch eine Zugbrücke über den sogenannten „Diamantgraben“ erreichbar, welcher dem Schutz der Schießscharten diente.



Hier auf der Festung Kufstein trafen wir ihn, diesen großen Promi: Maximilian der Erste wollte sich gleich persönlich bei uns in der Radioreise vorstellen.


Während der Österreich-Ungarischen Monarchie diente der oberste Stock des Kaiserturms der Festung Kufstein als Staatsgefängnis. Zahlreiche Menschen wurden dort inhaftiert. Darunter auch einige prominente Häftlinge wie der ungarische Schriftsteller Ferenc Kazinczy, der seine Inhaftierung in dem Buch „Tagebuch meiner Gefangenschaft“ festhielt.


Heute ist der ehemalige Zellentrakt im Kaiserturm als Museum begehbar.


Als unübersehbares Wahrzeichen thront die Festung Kufstein über der Stadt. Die Festung ist ein beliebter Ort für Theater und Konzerte – und ist jedes Jahr eine beeindruckende Kulisse des Operettensommers Kufstein.


Beim Operettensommer sind wir mit unserer Schwestersendung "Tauschers Plattenkiste" bereits seit Jahren Stammgast.


Wir steigen von der Festung ab für ein besonderes Musikspektakel und hören Musik aus der größten Freiorgel der Welt. Ihr Spiel erklingt täglich in Erinnerung aller Kriegsopfer, als Mahnung zum Frieden in der Welt.
Bild: Torsten Bernauer
Einer der Orgelspieler ist Hans Berger aus dem bayerischen Oberaudorf. Hören Sie unbedingt das Radioreise-Interview mit Hans, dass vom Klang seines Orgelspiels unterlegt wird.


Seit dem Mittelalter sind Passionsspiele fest im Tiroler Kulturkalender verankert. Sie stellen die Geschichte vom Leiden Jesus dar. Bayerische Wallfahrer hatten auf ihrem Weg nach Altötting im Jahr 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben in Erl gesehen. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.
Bild: TVB Kufsteinerland
Während der Proben trafen wir im Passionsspielhaus Peter Esdal. Er ist einer der Laiendarsteller, die aller sechs Jahre viel Zeit opfern, um dem Publikum dieses Festspiel zu bieten. Peter ist außerdem eine Projektleiter bei der Passionsspiele.


Im Jahr 1959 wurde für das 1933 durch Brandstiftung abgebrannte alte Gebäude ein neues, hochmodernes Passionsspielhaus errichtet. Der Bau gilt als eine Ikone der Nachkriegsmoderne wie auch als akustisches Meisterwerk. Peter Esdal spricht im Radioreise-Interview von einer der besten Akustik-Säle europaweit.
Bild: TVB Kufsteinerland
Erl gehört neben Oberammergau zu den ältesten Passionsspielorten in Europa. Wir waren bei einer der Proben dabei.


Ein unglaubliches Engagement bringen die Menschen aus Erl ein. Wir haben beobachtet, wie ein junger blonder Mann, der im benachbarten Festspielhaus die Karten verkauft, schnell nach seinem Dienst rüber ins Passionsspielhaus eilte. Er zog das Sacko und den Schlips aus, zog sich seine Kluft über und stand auf der Bühne zur Probe bereit. Dies geschieht alles in der Freizeit, alles aus Passion für die Passion.


Nach Geschichte und Kultur folgt in der Radioreise die Natur.


Wir laufen in das Kaisertal, ein markanter Taleinschnitt zwischen dem Zahmen und dem Wilden Kaiser, gleich hinter Kufstein fängt das Tal an. Hier beginnt die Wanderung am so genannten Kaiser-Aufstieg in Ebbs-Eichelwang. Die Muskulatur wird automatisch für die bevorstehende Wanderroute vorbereitet, denn zuerst geht es 280 Stufen bergauf.
Bild: Ferienland Kufsteinerland
Wer die ersten Mühen überwunden hat, kann den Ausblick über das weit unten liegende Kufstein und Pendling genießen.
Bild: Torsten Bernauer
Uns begleitet auf dieser Tour der Wanderguide Harald Löffel. Er ist ein echter Naturbursche. Der Bart ist sein Markenzeichen, der Rucksack sein ständiger Begleiter.
Bild: Harald Löffel
Hiking Harry ist der Nickname von Harald. Wenn Sie diesen Hiking Harry treffen wollen, kein Problem. Harry arbeitet als Wanderguide für den Tourismusverband. Im Radioreise-Interview spricht er unter anderem auch über die vielen aktiven Angebote in der Region, von Yoga bis Waldbaden.
Bild: TVB Kufsteinerland
Vom Kaisergebirge starten wir ins Hollywood der Alpen. Das Thierseer Atelier war nach dem Zweiten Weltkrieg eine Zeit lang das modernste Film-Studio Österreichs. Neben Garderoben und neuen Schminkräumen wurden damals Ateliers für Filmarchitekten und Filmhandwerker gebaut.
Alles begann im Passionsspielhaus,wie Sie in der Radioreise erfahren.
Bild: Torsten Bernauer
Hier arbeiteten Bildhauer, Tischler und Maler. Fast 20 abendfüllende Spielfilme wurden am Thiersee produziert.
Bild: Torsten Bernauer
So wurde aus dem recht armen Thiersee die filmische Heimat vieler bekannter Spielfilme und Schauspieler wie Curd Jürgens oder Paul Hörbiger.
Bild: TVB Kufsteinerland
Bild: Torsten Bernauer
Als Besucher können Sie hier rund um den See in Schautafeln die Zeit ein wenig Revue passieren lassen. Die charmante Gaby Schuller erinnert uns daran.


Der Thiersee ist nicht zuletzt ein toller Badesee. Allein schon der Blick aus dem Wasser auf die Berge lohnt, um selbst bei kühlerem Wetter den Sprung ins gar nicht so kühle Nass zu wagen.
Bild: TVB Kufsteinerland
An diesem Hochplateau des Thierseetals, auf etwa 900 Meter Höhe, können Sie im Sonnhof eine Ayurveda-Kur machen. „Tirol meets India“, so lautet das Motto. Ayurveda besteht neben den Massagen und den Ölgüssen auch aus gesunder Ernährung. Die gesunden Zutaten kommen quasi direkt von vor der Haustüre. Der Landwirt Christoph Schurian kümmert sich auf einem nahegelegenen Bauernhof um die vielen Kräuter. Hier am Thiersee wachsen auch Mangold, Tomaten, Bohnen, Erdbeeren und Kürbisse, die alle in der Ayurveda-Küche zum Einsatz kommen.



Das Angebot an guten Stadthotels in Kufstein ist groß. Unser Tipp ist - passend zum Tiroler Stolz - das Hotel "Andreas Hofer". Das 4 Sterne Haus liegt im Stadtzentrum, direkt am Beginn der Fußgängerzone von Kufstein.
https://www.andreas-hofer.com

Der Innradweg lädt Sie ein, vom Tor zu Tirols aus das ganze Bundesland zu entdecken.
Bild: TVB Kufsteinerland
Deswegen bieten wir Ihnen von hier aus gern die Tirol-Urlaubsverlängerung an. Wie wäre es mit dem benachbarten Rattenberg - die kleinste Stadt Österreichs?

RATTENBERG - Die kleinste Stadt Österreichs

Gleich hinter Rattenberg lädt das malerische Hall zum Besuch ein.

HALL IN TIROL: Geschichten vom Advent bis zum Dollar

Von Hall ist es nur ein Katzensprung nach Innsbruck.

INNSBRUCK - Die Sportstadt 

Gern können Sie den Urlaub im Kufsteinerland auch mit einem Ausflug an den Achensee verbinden.

Familienreise von A bis Z - vom Ayers Rock bis zur Zugspitze

Noch heute schwärmen wir von dem schönen Kurzurlaub am Miemenger Plateau.

INDIAN SUMMER: Vom Mieminger Sonnenplateau zu den Leoganger Steinbergen

In der Tiroler Zugspitzarena fühlen wir uns fast heimisch.

Panoramareise von der Zugspitze bis zur highline 179

Kaum ein Bundesland haben wir so oft bereist wie Tirol - von daher:
Auf ein Wiedersehen im Kufsteinerland!
Bild: Ferienland Kufstein