LJUBLJANA - Ein kulinarischer Streifzug durch die slowenische Hauptstadt

 

In dieser Radioreise nimmt Sie Alexander Tauscher mit auf einen kulinarischen Streifzug durch die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Freuen Sie sich auf einen Rundgang zum Kosten und Naschen an den schmackhaftesten Orten. Wir sind in einem der besten Restaurants des Landes, das gleichzeitig das höchste der Stadt ist. Von hier aus eröffnet sich uns das volle Panorama über die slowenische Hauptstadt und fast das halbe Land. Das ganze Land verkosten wir zum Beispiel bei den Tagen der Offenen Küche in Ljubljana, wenn die besten Köche aus Slowenien auftischen. Immer wieder schlendern wir durch die kleine gemütliche, sehr lässige Altstadt am Ufer der Ljubljanica.

Download Radioreise Podcast

Auf dem kulinarischen Rundgang begleitet uns Lior Kovachi, der vor vielen Jahren aus Tel Aviv nach Ljubljana zog.

Warum Lior die trendige Metropole am Mittelmeer verließ und hier südlich der Alpen seine neue Heimat fand, erzählt uns der Gastronom im Radioreise-Gespräch. Weil Alex das heilige Land so mag, war die Begegnung besonders herzlich. 


Obwohl Ljubljana für eine Hauptstadt vergleichsweise klein ist – nicht mal 300.000 Menschen leben hier  – hat sie doch alles, was große Hauptstädte auch haben: Vom Kulturangebot bis zur Kulinarik.  Ljubliana geschmacklich testen – und damit auch gleich ein gazes Land testen. Dies geht bei der Aktion „offene Küche“, einem Lebensmittelmarkt, wo man Köchen aus ganz Slowenien über die Schulter schaut. 50 der besten Köche aus dem ganzen Land zeigen im Sommerhalbjahr freitags ihr Können und damit eine breite Palette. Das Angebot reicht von modernen Restaurants über traditionelle Gasthäuser, touristische Bauernhöfe und unabhängige Köche. Dieser Auftritt wird begleitet von Musik.

Slowenien sollte die kulinarische Karte viel öfter ziehen, meint Lior. Er zeigte uns Restaurants, vor denen die Leute wie in Italien auch bei kühleren Temperaturen im Freien sitzen und den Samstagvormittag mit einem Glas Prosecco beginnen. Die Lebensart der Slowenen müsse im Ausland noch viel bekannter werden.

Vom Schlossberg sieht man nicht nur das halbe Land, im Schlossberg-Restaurant kann man das ganze Land kosten. Denn die Küche Sloweniens ist vor allem von der österreichischen, der italienischen und der ungarischen Küche beeinflusst. Diese verschiedenen Länder mischen sich in der Kulinarik ergeben oft ungewöhnliche, jedoch immer schmackhafte Gerichte. Hören Sie dazu das Radioreise-Interview mit Chefkoch Igor Jagoditsch.

Bild: Slowenisches Tourismusamt

Wenn man Ljubljana am Alter seiner Bewohner misst, ist es eine junge Stadt. Es fällt auf, wieviele junge Leute hier leben und arbeiten. Das spürt man in der Fussgängerzone, im Hotel, im Restaurant, im Cafe oder in der Weinbar. In der Radiroeise besuchen wir die Movia–Bar in der zentralen Fussgängerzone. Diese Weinbar in alten Gemäuern vermittelt durch das schummrige Licht und Lounge- Musik ein angenehmes Ambiente. Die slowenische Weinprobe mit Inhaber Borut Litschen erleben Sie im Radioreise-Podcast. 

Am nächsten Tag geht die kulinarische Stärkung in die nächste Runde: Während die Strudel im Norden Sloweniens deutlich an die Nähe zu Österreich erinnern, gibt es Fleisch in allen Teilen des Landes: Würste, Salamis und Schinken gelten als Delikatesse, inbesondere der „kraschki prschut“, ein Schinken aus der Karst-Region Sloweniens. Er trocknet im Winter im Bora-Wind. Zum Karstschinken wird typischerweise der kräftige und tief rote Teran serviert. Petra Bitenz hat uns in ihrem Imbiss im Zentrum der Stadt zu Wurst mit Senf und geriebenen Meerettich eingeladen.

Die Vorspeisen sind oft fleischlos. Für die Gorenjska Region ist Schganzi typisch, eine Grütze aus Buchweizen, Mais oder Gerste, die mit Sauerkraut oder Dickmilch serviert wird und manchmal auch als kleine Bällchen angerichtet werden. Das Brot in Slowenien ist sehr vielfältig, auch hier hat jede Region ihre eigenen Varianten. So gibt es zum Beispiel das bunte Heidenbrot aus Buchweizen, Weizen- und Maismehl. Wir genießen in der Radioreise das süße Dessert mit tollem Ausblick...


Wir verlängern gern Ihre kulinarischen Genüsse in Slowenien. Folgen Sie uns auf eine Tour von Ljubljana bis an die Adria. Dort erleben Sie einen temperamentvollen Guide, der abends sogar ein Privatkonzert am Piano gibt.
REISELUST - Slowenisches Istrien


Eine andere Slowenien-Tour bringt Sie von Ljubljana nach Maribor.
REISELUST - Slowenien: Zwischen Ljubljana und Maribor


In dieser Radioreise sind wir im slowenischen Teil von Istrien. Viele weitere Sendungen bringen Sie auf die kroatische Seite der Halbinsel.
BEST OF ISTRIA - Naturparadiese und Juwele auf der kroatischen Halbinsel
ISTRISCHE KÜSTE: Von Opatja bis auf die Brijuni-Inseln
TRÜFFELJAGD AUF ISTRIEN
REISELUST - Istrische Perlen zwischen Labin und Umag

Auf ein Wiedersehen in Slowenien!