LEGENDEN DER REISE: Elisabeth Gürtler & Marina Alsen

LEGENDEN DER REISE: Elisabeth Gürtler & Marina Alsen


In dieser Radioreise trifft Alexander Tauscher einige Legenden. Es sind Menschen, die zu Legenden wurden und es sind legendäre Orte. Und manchmal auch Menschen an legendären Orten.


Podcast anhören:
 

Podcast herunterladen.

Ein paar Fotos reichen heute, denn heute lohnt sich das Zuhören ganz besonders: Wir verbringen sehr viel Zeit mit einer außergewöhnlichen Frau, eine Grande Dame der Hotellerie in Östereich, mit Elisabeth Gürtler. Sie war Chefin des legendären Hotel Sachar in Wien und sie hat den legendären Wiener Opernball organisiert. Heute leitet sie die legendäre Spanische Hofreitschule in Wien und ist Gastgeberin im Astoria in Seefeld.


Elisabeth Gürtler ist Tochter von Fritz Mauthner, einst ein weltweit agierender Kaufmann und Unternehmer. Elisabeth Gürtler musste im Jahr 1990 nach dem Tod ihres Mannes die Sacher-Hotels in Wien und Salzburg und die Sachertorten AG übernehmen. Das war nicht ihr Wunsch, sagte sie.  Aber sie hat es mit Bravour gemeistert und geschafft, aus der alten Legende eine weiter lebende Legende zu erhalten.


Das Hotel Sacher, hinter der Staatsoper gelegen, im Herzen von Wien, ist ein Stück Wiener Geschichte. Es entstand auf dem Grundstück eines abgerissenen Theaters als „Maison meublé, eine Art neuer Renaissance-Palast. Dann kaufte der Gastronom Eduard Sacher dieses Haus und eröffnete es als „Hotel de l'Opera“ mit Restaurant. Der Sohn von Franz Sacher, dem Erfinder der legendären Sacher-Torte, benannte das Haus schließlich in Hotel Sacher um.


Über diese Zeit spricht Elisabeth Gürtler auch, aber noch viel lieber über ihre Arbeit im Astoria Relax & Spa Ressort Seefeld. Dort traf Alexander Tauscher die Grande Dame zum Interview.


Bei uns in der Sendung spricht sie über den Weg des legendären Astoria in die moderne Zukunft, über den neuen Claim. "a story a legend".




In der Radioreise sprechen wir auch über eine ganz süße Legende: Seit 1832 ist sie die wohl berühmteste Torte der Welt, die Original Sacher-Torte aus dem legendären Hotel Sacher in Wien. Das Originalrezept ist ein streng gehütetes Geheimnis. Es ist aber kein Geheimnis, dass es sich um einen saftigen, flaumigen Schokoladenkuchen handelt, der mit hausgemachter Marillenmarmelade verfeinert wird. Perfektioniert wird diese köstliche Torte mit einer edlen Kuvertüre. Es heißt, dass im Hotel Sacher fast 400.000 Torten pro Jahr hergestellt werden. Dafür werden jedes Jahr mehr als eine Million Eier verwendet, 80 Tonnen Zucker, 70 Tonnen Schokolade, 37 Tonnen Marillenmarmelade,   25 Tonnen Butter und 30 Tonnen Mehl. Die Sachar-Torte, die süßeste Verführung aus Wien. Um bei Ihnen nicht zusätzliches Wasser im Mund auszulösen, verzichten wir auf ein Bild.


In der Radioreise spricht Elisabeth Gürtler über Führungsmanagement, über ihr Verständnis als Gastgeberin, auch über ihren Umgang mit privaten Rückschlägen. Sie können sich auf ein charmantes Plauscherl mit dem Tauscherl freuen...



Von der Wiener Legende Elisabeth Gürtler geht es am Ende der Sendung nach Südosten – zu einer Legende der Musik. Es geht auf die Seebühne in Mörbisch. Die Operettenfestspiele sind ein Klassiker seit Jahrzehnten. Die Familie Alsen ist ganz sicher ebenso eine Legende. Ich traf Marina Alsen, die Tochter des Gründers dieser Festspiele.


Spannende Geschichten von lebenden Legenden - in dieser Radioreise.
Auf ein Wiedersehen mit Elisabeth Gürtler und Marina Alsen.

Teilen auf Google Plus