Tel Aviv: Der riesige Fitness-Parcours am Strand

Tel Aviv: Der riesige Fitness-Parcours am Strand



Tel Aviv – der Staat im Staat. Tel Aviv, die Stadt die niemals schläft. Tel Aviv kennt keinen Shabat, kennt keine Konventionen. Tel Aviv - das ist das offene Israel. Es ist eine heiße Stadt und manche Jungs sind hier besonders warm.





Podcast anhören:

Podcast herunterladen.


Tel Aviv - das ist die Partymetropole und vor allem der große Fitness-Parcours. 



Viele machen Sport am Strand: Beachvolleyball, Klimmzüge, Beugestütze an offenen Geräten.



Viele joggen direkt am Wasser, halbnackt, gewollt als Poser oder wegen der Hitze. 



Man sieht viele sehr durchtrainierte junge Männer und Frauen an der Promenade. Es sind viele, die in Armee gedient haben und schon hier ihren Körpe gestählt haben. 

Während die Jungs bei uns oft in längeren schlabbrigen Jogginghosen laufen, trägt man in Israel bewusst die ganz kurzen, atheltischen running shorts.





 
Immer wieder zeigen junge Leute völlig selbstverständliche ihre Turnkünste am Strand.




Die jungen Athleten zeigen ihre muskulösen Körper in Shorts, Shirts und besonders coolen, kurzen running shorts bei free-atheletic-Training.





Auch ich jogge in Tel Aviv am Strand gemeinsam mit dem Berliner Tagesspiegel-Redakteur Sebastian Leber. 




Mit ihm spreche über Tel Aviv, da er hier noch ein paar Tage intensiv verbracht hat. Keine Stadt hat Sebstian so bewegt wie Tel Aviv.



Sein Gespräch empfehlen wir - wie die gesamte Meeres-Sendung, die Israel von drei Seiten betrachtet: Vom Roten Meer, vom Toten Meer und vom Mittelmeer. 






Running shorts



 

Shalom - auf ein Wiedersehen im heiligen Land!

Teilen auf Google Plus